Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt (FHI)

 

Kontakt

Land
Deutschland
PLZ
44388
Ort
Dortmund
Straße
Grubenweg 5
Telefon
0231 / 50 23135
Fax
0231 / 50 23229

Ansprechpartner

Sekretariat: Sabine Burgemeister-van Klev (Tel.: 0231 / 50-2 32 28,

Leitung

Institutsleitung: Hanneliese Palm

Mitarbeiter/innen

Archiv: Hanneliese Palm, Bibliothek: Gregor Vogt, Fritz-Hüser-Gesellschaft e.V.: Ernst Söder (Vorsitzender)

Geschichte

1923-73 Privatsammlung Fritz Hüsers zur Literatur- und Kulturgeschichte der Arbeiterbewegung, seit 1973 wissenschaftliches Institut in Trägerschaft der Stadt Dortmund

Publikationen

Schriften des Fritz Hüser-Instituts: Reihe 1: Ausstellungskataloge zur Arbeiterkultur, Reihe 2: Forschungen zur Arbeiterliteratur; Informationen des Fritz Hüser-Instituts

Organisation

Abteilungen: 1. Geschichte (Alltagskultur, Festkultur, Sozialgeschichte, Frauenbewegung, Pazifismus), 2. Arbeiterliteratur 1848 bis heute (Bibliothek: Theater, Lied, Gedichte, Romane, Biographien und Autobiographien. Archiv: Nachlässe, Handschriften, Dokumente, Grafiken, Fotografien, Medien), 3. Arbeiterkultur (Arbeiterbildung, Freidenker, Kunst, Arbeitersport, u.a.m.), 4. Medien (Bibliothek: Arbeiterpresse, Arbeiter-Radiobewegung, Film, Fotographie etc. Archiv: Video, Audio, Zeitschriften), 5. Obdachlosenkultur seit 1920 ("Bruderschaft der Vagabunden" 1927-33: Redaktionsarchiv, Schriftsteller- und Künstlernachlässe, weitere Literatur und Dokumente dazu).

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion