Gedenkstätte Hadamar für Opfer der NS-"Euthanasie"-Verbrechen [Landeswohlfahrtsverband Hessen]

Kontakt

Land
Deutschland
PLZ
65589
Ort
Hadamar
Straße
Mönchberg 8
Telefon
06433 / 917172
Fax
06433 / 917175

Ansprechpartner

Landeswohlfahrtsverband Hessen, Haupt- und Regionalverwaltung Kassel, Funktionsbereich Archiv, Gedenkstätten u. Historische Sammlungen, D-34112 Kassel, Tel.: 0561 / 10042304, Fax: 0561 / 10042650, Mail: kontakt-archiv@lwv-hessen.de

Leitung

Leiter: PD Dr. Georg Lilienthal

Mitarbeiter/innen

Päd. Mitarbeiterinnen: Regine Gabriel, Uta George M.A., Gedenkdiener: Paul Juen

Publikationen

Gabriele Kremer: "Sittlich sie wieder zu heben..." Das Psychopathinnenheim Hadamar zwischen Psyichatrie und Heilpädagogik, Marburg 2002, Regine Gabriel: Kinder als Besucherinnen und Besucher der Gedenkstätte Hadamar – Ein Informations- und Materialheft, Hadamar 2002(Historische Schriftenreihe des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. Veröffentlichungen der Gedenkstätte Hadamar; Heft 1), Landeswohlfahrtsverband Hessen (Hg.): Verlegt nach Hadamar. Die Geschichte einer NS-"Euthanasie"-Anstalt, Kassel 1994 (Historische Schriftenreihe des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen Kataloge; 2), Erinnern und Gedenken. Gedenkstätten für die Opfer der NS "Euthanasie"-Verbrechen und Ausstellungen in den Einrichtungen des LWV Hessen, Kassel 2001 (PDF, http://admin.lwv-hessen.de/uploads/266/lwv_erinnern24.pdf)

Bestände

Verein zur Förderung der Gedenkstätte Hadamar e.V.

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion