Österreichisches Jüdisches Museum

Kontakt

Land
Austria
PLZ
7000
Ort
Eisenstadt
Straße
Unterbergstr. 6
Telefon
02682 / 65145
Fax
02682 / 651454

Ansprechpartner

Österreichisches Jüdisches Museum Eisenstadt, Unterbergstr. 6, A-7000 Eisenstadt, Tel.: 02682 / 65145, Fax: 02682 /651454; Mail: info@ojm.at, WWW: http://ojm.at/

Leitung

Direktor: Johannes Reiss

Geschichte

Auf Initiative des Gründers der Judaistik an der Universität Wien, Prof. Dr. Kurt Schubert, und des damaligen Landesrates für Kultur im Burgenland, Dr. Fred Sinowatz, folgen ab 1969 erste Planungen zu einem Jüdischen Museum in Eisenstadt. Nach der Gründung eines Trägervereins "Österreichisches Jüdisches Museum in Eisenstadt" wurde 1978 im ehemaligen jüdischen Viertel von Eisenstadt das Museum eingerichtet. 1982 eröffnete das Museum im Wertheimerhaus mit der Dauerausstellung "1000 Jahre Judentum"

Publikationen

Johannes Reiss: ... weil man uns die Heimatliebe ausgebläut hat. Ein Spaziergang durch die jüdische Geschichte Eisenstadts, Eisenstadt 2001 (engl.: Because Our Love for Our Home Town has been Drained from Us ... A Walk Through the Jewish History of Eisenstadt, Eisenstadt 2001); Johannes Reiss: Aus den Sieben Gemeinden. Ein Lesebuch über Juden im Burgenland, Eisenstadt 1997; Johannes Reiss: Hier in der heiligen jüdischen Gemeinde Eisenstadt. Die Grabinschriften des jüngeren jüdischen Friedhofes in Eisenstadt, Eisenstadt 1995

Organisation

Dauerausstellung: 1000 Jahre Judentum

Forschung

Foschungsschwerpunkte: Jüdische Feste, jüdisches Leben, jüdisches Lernen

Bestände

Privatsynagoge Samson Wertheimers, Uriel Birnbaum-Auditorium

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion