Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Terms and conditions


§ 1 Vertragsparteien
Multi Page Mode

(1) Diese „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ (AGB) regeln das Verhältnis zwischen den Parteien Verein "Clio-online - Historisches Fachinformationssystem e.V.", folgend genannt "Clio-online",

angesiedelt an der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Geschichtswissenschaften, Sitz: Friedrichstraße 191-193a in 10099 Berlin,

satzungsgemäß vertreten durch den Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden und natürlichen und juristischen Personen, folgend Nutzer [1] genannt, die die Services von Clio-online aufrufen.

(2) Nutzer sind Autoren von Beiträgen (so genannte „Beiträger“), sowie nach Abs. 1 sonstige registrierte und nicht registrierte Nutzer.

 

[1] Diese AGB verzichten aus Gründen der Verständlichkeit auf die ausdrückliche männliche und weibliche Begriffsbezeichnung. Mit der Wahl der jeweils männlichen Bezeichnung sind Frauen jedoch ausdrücklich eingeschlossen.

 


Download AGB, Fassung 27. September 2017 (pdf)

Download Änderungen AGB 27. September 2017 (pdf)

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung


§ 2 Zweck
Multi Page Mode

(1) Clio-online betreibt öffentlich zugängliche, interaktive Internetportale für die Geschichtswissenschaften, die verschiedene fachwissenschaftliche Dienste, Nachweissysteme und Informationsangebote, folgend "Services" genannt, einschließen und die umfassend nur durch registrierte Nutzer in Anspruch genommen werden können. Eine eingeschränkte Nutzung steht auch nicht registrierten Nutzern offen.

(2) Die "Services" sind im Einzelnen Fach- und Themenportale, Kommunikations-, Informations- und Publikationsplattformen, Fachforen und Mailinglisten sowie Schriftreihen und Journale, die im weltweiten Internet über verschiedene Portaladressen und Internetdienste bereitgestellt werden.

(3) Grundlage dieser Angebote sind diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Voraussetzzung für die einwandfreie Nutzung des Angebotes und der Internetdienste ist, dass der Nutzer über einen Zugang zu elektronischen Medien verfügt, der den technischen Standards zur Nutzung der Services entspricht.

(4) Clio-online ist berechtigt, alle Services jederzeit zu verändern, ohne dass dies einer besonderen Benachrichtigung oder Zustimmung jeglichen Nutzers bedarf. Alle Angebote sind frei bleibend und unverbindlich. So behält sich Clio-online ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Auf § 12 Abs. 2 wird verwiesen.

(5) Die Nutzung aller Services von Clio-online ist kostenlos, soweit dies nicht anders gekennzeichnet ist. Auf § 13 wird verwiesen.

(6) Für einzelne Services kann Clio-online ergänzende Service-spezifische Geschäftsbedingungen festlegen.

(7) Die herausgeberische Leitung und redaktionelle Verantwortung von Clio-online obliegt Fachredaktionen oder Herausgebergruppen, welche näher auf den jeweiligen Impressumsseiten ausgewiesen sind. Näheres zur Organisation und den Aufgaben der Fachredaktionen und Herausgebergruppen regelt die Satzung von Clio-online.

(8) An den Angeboten von Clio-online beteiligen sich die auf der Webseite als "Partner" aufgeführten Einrichtungen als Kooperationspartner und Herausgeber. An der Entwicklung, Bereitstellung und Veröffentlichung einzelner Informationsangebote sind teilweise weitere wissenschaftliche Einrichtungen und Einzelwissenschaftler beteiligt, die an den entsprechenden Stellen ausgewiesen werden.

(9) Clio-online unterhält mit Einrichtungen, die ebenfalls fachwissenschaftliche Informationsangebote bereitstellen, Kooperationen (u. a. H-Net: Humanities and Social Sciences online, Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands). Auf diese Kooperationen, insbesondere auf die internationale Veröffentlichung durch die Kooperationspartner, wird ausdrücklich verwiesen. Abweichungen zu diesen AGB werden auf den jeweiligen Webseiten zu den Partnervorhaben ausgewiesen.


§ 3 Registrierung und Vertragsschluss
Multi Page Mode

(1) Die Inanspruchnahme verschiedener Dienste setzt die Registrierung des Nutzers voraus. Die einmalige Registrierung und Einrichtung eines Nutzerkontos erfolgt aktuell für folgende Services:

  • Verwaltung von Abonnements des Clio-online Listservers (u.a. Mailinglisten, Alerting-Dienste, Auswahlangebote von H-Soz-Kult [2], Connections. A Journal for Historians and Area Specialists [3], Zeitgeschichte-online [4], ArtHist.net [5])
  • Anlage und Änderung von Einträgen in Clio-online Verzeichnissen (u.a. Verzeichnis von Wissenschaftlern in den Geschichtswissenschaften (Forscher/innen-Verzeichnis), Institutionsverzeichnis, Webressourcenverzeichnis)
  • Personalisierung von Services (u.a. Mein Clio)
  • Registrierung als Autor, Herausgeber oder Redakteur für den Zugang zu Publikation-und Kommunikationsplattformen (u.a. H-Soz-Kult, Themenportal Europäische Geschichte [6], Connections, docupedia.de [7])
  • Annoncierung von Angeboten von Stellen, Stipendien, Studiengängen und Wohnungen

(2) Für die Registrierung als Voraussetzung des Vertragsschlusses zwischen den Parteien ist die Eingabe persönlicher Daten des Nutzers (E-Mail-Adresse, Name, Vorname, Institutionelle Zugehörigkeit, Ort) erforderlich. Eine Registrierung unter Pseudonym oder einem anderen Namen ist unzulässig. Für die Annoncierung einiger Angebote wie u.a. Stellen- und Stipendienausschreibungen müssen zusätzlich Anschrift und ein Kennwort angegeben werden. Die Registrierung und die Anlage eines Nutzerkontos erfolgt online durch das Ausfüllen und Absenden eines Formulars. Weitere Angaben für das Clio-online "Forscher-Verzeichnis"[8] oder die Anzeige eines Autorenprofils auf den Portalen (u.a. H-Soz-Kult) sind freiwillig möglich. Die Registrierung erfolgt auf elektronischem Weg.

(3) Der Vertragsschluss über die Nutzung von Angeboten von Clio-online kommt nach Registrierung, also Eingabe der persönlichen Daten unter www.clio-online.de, Anerkennung der AGB durch Anklicken und Anerkennung der Datenschutzvereinbarung durch Anklicken und anschließender Zusendung einer E-Mail mit den persönlichen Nutzerdaten durch Clio-online zustande. Der Nutzer erkennt durch seine Registrierung diese AGB und die Datenschutzvereinbarung an.

(4) Clio-online behält sich das Recht vor, Anmeldeanträge abzulehnen bzw. registrierte Nutzer ohne Angabe eines Grundes von der Nutzung registrierungspflichtiger Serviceleistungen auszuschließen.

(5) Jeder registrierte Nutzer kann jederzeit die Löschung oder Änderung seiner Registrierung verlangen. Mit der Löschung der persönlichen Daten endet das Vertragsverhältnis mit Clio-online.

 

[2], [3], [4], [5], [6], [7] Teil der Fachinformationsangebote von Clio-online e.V.

[8] Vgl. § 6 der AGB.


§ 4 Registrierungsdaten
Multi Page Mode

(1) Die Registrierungsdaten werden für die in § 3 genannten Aufgabenzwecke und Angebote von Clio-online genutzt.

(2) Um die Berechtigung des Nutzers sicherzustellen und zum Schutz der Rechte Dritter ist bei jeder Anmeldung eine technische Verifizierung der Berechtigung durch Clio-online zulässig (login, Passwort).


§ 5 E-Mail-Abonnement
Multi Page Mode

(1) Unter der Adresse "lists.clio-online.de" betreibt Clio-online einen Server für Mailinglisten, nachstehend "Listserver" genannt. Über diesen Listserver werden E-Mail-Nachrichten an registrierte Nutzer verschickt.

(2) Über den Listserver werden ausschließlich Beiträge veröffentlicht, die von Clio-online [9] zur Veröffentlichung bestimmt wurden.

(3) In E-Mails, die über den Listserver verschickt werden, ist stets der Absender, der Urheber der Nachricht (Beiträger) sowie nach Möglichkeit ein verantwortliches Redaktionsmitglied (Versender) ersichtlich. Mit diesem Vorgang erhalten Nutzer, die nicht Autoren sind, Kenntnis von persönlichen Daten des beitragenden Nutzers (E-Mail-Adresse, Vorname, Name, Institution/Ort). Die Autoren/Beiträger erklären sich durch diese AGB ausdrücklich damit einverstanden. Clio-online haftet nicht für die missbräuchliche Nutzung dieser Daten durch Nutzer oder Dritte.

 

[9] Durch Mitglieder der Redaktionen und Herausgeberkollegien von Clio-online. Diese Redaktionen und Herausgeberkollegien setzen sich zusammen aus Mitarbeitern von Clio-online, aus Mitarbeitern von Partnerprojekten sowie aus assoziierten Redakteuren und Kooperationspartnern. Mitgliederlisten der Clio-online Redaktionen und Herausgeberkollegien sind über das Fachportal "www.clio-online.de" zugänglich.


§ 6 Clio-online Verzeichnisse
Multi Page Mode

(1) Als Teil der Verzeichnisse fachbezogener Internetangebote betreibt Clio-online eine Datenbank zu historisch arbeitenden Wissenschaftlern, "Forscher-Verzeichnis" genannt. In dieses Verzeichnis werden nur registrierte Nutzer von Clio-online aufgenommen.

(2) Um in das Forscher-Verzeichnis aufgenommen zu werden, muss die nachfragende Person formale Qualifikationen (Minimalanforderung: Hochschulabschluss im Fach Geschichte oder benachbarten Disziplinen und/oder eine institutionelle Anbindung [Angehöriger einer akademischen Einrichtung oder eines Forschungskollegs]) erfüllen. Registrierte Nutzer haben die Möglichkeit, im "Forscher-Verzeichnis" Informationen zu ihrer Person, ihrem Qualifikations- und Forschungsprofil und ihrer beruflichen Tätigkeit anzugeben.

(3) Pro Eintrag kann zukünftig ein Portraitfoto eingetragen werden. Es dürfen nur Bilder verwendet werden, für die der Nutzer ein Nutzungsrecht besitzt. Es obliegt dem Nutzer, sich über die Schutzrechte Dritter Gewissheit zu verschaffen und diese zu beachten. Auf §§ 8 und 9 wird verwiesen.

(4) Die Veröffentlichung der Angaben im "Forscher-Verzeichnis" erfolgt nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Nutzers.

(5) Weitere Datenbanken von Clio-online betreffen Verzeichnisse historischer Institutionen ("Institutionen-Verzeichnis") und historischer Internetressourcen ("Web-Verzeichnis"). Das Institutionen-Verzeichnis enthält Adress- und Kontaktdaten, Informationen über Ansprechpartner, Mitarbeiter und Projekte, Forschungsschwerpunkte und Informationsangebote, Publikationen und Bestände deutscher und internationaler Archive, Bibliotheken, Museen, Institute, Lehrstühle, Vereine, Verlage und weiterer Einrichtungen der Geschichtswissenschaften. Das Web-Verzeichnis orientiert sich an bibliothekarischen Standards für sogen. Subject Gateways und weist Websites der historischen Forschung, zu Datenbanken, Materialien, Nachschlagewerken und weiteren Portalen nach.

(6) Registrierten Nutzern von Clio-online kann die Möglichkeit eingeräumt werden, im "Institutionen-Verzeichnis" oder im "Web-Verzeichnis" Informationen einzutragen bzw. Datensätze zu überarbeiten, sofern diese Nutzer Mitarbeiter/Mitwirkender der nachgewiesenen Institution oder Herausgeber/Redakteur/Beiträger der nachgewiesenen Web-Ressource sind. Das Beteiligungsverhältnis des Nutzers ist nachzuweisen.

(7) Im Verzeichniseintrag können auch Verweise ("Links") auf andere Internetangebote eingetragen werden. Auf § 6 Abs. 3 S. 2 wird verwiesen. Es ist nicht gestattet, auf Seiten zu verweisen, deren Inhalt gegen gesetzliche Vorschriften verstößt.

(8) Für alle Angaben innerhalb des Verzeichniseintrags sowie alle denkbaren Konsequenzen einer Veröffentlichung der eigenen Daten im "Forscher-Verzeichnis" und von Daten im "Institutionen-Verzeichnis" sowie im "Web-Verzeichnis" ist allein der berechtigte Nutzer verantwortlich. Clio-online führt keine inhaltliche Überprüfung dieser Angaben durch.

(9) Clio-online behält sich vor, die Freischaltung von Einträgen ohne Begründung abzulehnen bzw. Einträge aus einem Verzeichnis zu entfernen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Aufnahme in das Forscher-Verzeichnis, in das Institutionen- sowie ins Web-Verzeichnis und Verbleib darin.


§ 7 Beiträge
Multi Page Mode

(1) Registrierte Nutzer können Beiträge (u.a. Artikel, Berichte, Essays, Rezensionen, Annoncen, Quellen) für die Services von Clio-online veröffentlichen.

(2) Clio-online und seinen Redaktionen steht es frei, angebotene oder eingereichte Beiträge ohne Begründung abzulehnen.

(3) Die Veröffentlichung eines Autorenbeitrags erfolgt per Freischaltung durch ein Redaktionsmitglied von Clio-online. Die Ausweisung der E-Mail-Adresse des Autors erfolgt nur in Beiträgen, die selbst als Email über Abonnements zugestellt werden. Die Ausweisung von Kontaktdaten des Autors erfolgt nur bei Zustimmung des Autos als registrierter Nutzer im MEIN CLIO - Profil unter KONTAKT durch das Setzen einer entsprechenden Option.. Auf § 5 Abs. 3 S. 2 - 4 wird ausdrücklich verwiesen.

(4) Für Beiträge, die ohne Aufforderung oder Mitwirkung einer Clio-online Fachredaktion zur Veröffentlichung eingesandt werden oder über Webformulare eingehen (z.B. Annoncen, Ausschreibungen, Ankündigungen, Call für Papers, Änderungsmeldungen), gewährt der Autor mit Bereitstellung des Beitrags Clio-online ein Nutzungsrecht für alle gegenwärtigen und zukünftigen Services entsprechend § 8 Abs. 2.

(5) Im Regelfall werden Beiträge im Rahmen der Services von Clio-online dauerhaft, irreversibel und nach Möglichkeit mit persistenten Adressen veröffentlicht, um eine langfristige Nachweisbarkeit sicherzustellen. Aus diesem Grund ist eine spätere Änderung oder Löschung einmal veröffentlichter Beiträge im Normalfall ausgeschlossen.


§ 8 Verfügungsbefugnis des Urhebers
Multi Page Mode

(1) Der Autor versichert, dass er berechtigt ist, über das zu veröffentlichende Werk allein zu verfügen, dass er Namensnutzungsrechte anderer gesetzeskonform beachtet hat und dass er bisher keine diesen AGB entgegenstehenden Verfügungen getroffen hat.

(2) Der Autor weist die Clio-online Redaktionen bei Ablieferung seines Beitrages schriftlich auf im Beitrag enthaltene Darstellungen von Personen oder Ereignissen hin, mit denen eine Verletzung etwaiger Persönlichkeitsschutzrechte verbunden sein kann. Unabhängig davon stellt er Clio-online von allen Ansprüchen frei, die gegen Clio-online unter dem Gesichtspunkt der Verletzung von beispielsweise Urheber- oder Persönlichkeitsschutzrechten geltend gemacht werden.

(3) Clio-online behält sich in jedem Einzelfall vor, die urheberrechtliche Verantwortung und Fragen von Nutzungsrechten vorab zu klären, bevor ein irgendwie gearteter Beitrag in Services von Clio-online veröffentlicht werden kann. In Einzelfällen räumt der Autor Clio-online über einen gesonderten Vordruck (Nutzungs- und Veröffentlichungsrechte) die notwendigen Nutzungsrechte für eine geplante Veröffentlichung ausdrücklich ein. Auf § 9 wird verwiesen. Eine Verpflichtung für Clio-online, alle Beiträge auf Übereinstimmung mit dem Urheberrecht zu überprüfen, besteht nicht.


§ 9 Urheberrecht
Multi Page Mode

(1) Das Urheberrecht an Essays, Rezensionen, Artikeln sowie an allen anderen Texten und multimedialen Materialien oder Objekten, die zur Publikation unter unmittelbarer Mitwirkung einer Clio-online Fachredaktion erstellt wurden, verbleibt beim Autor des jeweiligen Beitrags.

(2) Mit Zusendung per E-Mail oder Einspeisung in Webformulare, die im Rahmen der verschiedenen Services von Clio-online bereitgestellt werden, gewährt der Autor der in § 7 Abs. 1 genannten Beiträge Clio-online und assoziierten Partnern [10] das nicht-exklusive Recht zur Nutzung der Beiträge in elektronischer und nicht-elektronischer Form. Clio-online wird vom Urheber zur Einräumung von Nutzungsrechten an assoziierte Partner bevollmächtigt. Dieses Recht umfasst alle zukünftigen und gegenwärtigen Nutzungsformen, die Clio-online und assoziierte Partner beabsichtigen. Dieses Nutzungsrecht besteht uneingeschränkt und unabhängig von allen anderen Verwendungen, die ein Autor mit seinem Beitrag beabsichtigt.

(3) Der Nutzer wird hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, dass kein international einheitliches Urheberrecht existiert. Hinsichtlich der von Clio-online in Deutschland veröffentlichten Beiträge gilt deutsches Urheberrecht; hinsichtlich der durch ausländische Kooperationspartner veröffentlichten Beiträge wird ausdrücklich auf die Möglichkeit des Geltens jeweiligen nationalen Rechts, welches von der deutschen Rechtslage abweichen kann, verwiesen.

(4) Bei den von Clio-online angebotenen Services und Beiträgen handelt es sich überwiegend um urheberrechtlich geschützte Werke. Der Nutzer darf die Services und Beiträge nur in der angebotenen Art und Weise und ausschließlich für seinen persönlichen Gebrauch nutzen.

(5) Die Services und Beiträge dürfen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch auf einem Medium gespeichert und für wissenschaftliche Zwecke an Dritte weitergegeben werden. Dabei dürfen jedoch keinerlei Veränderungen vorgenommen werden. Die Services oder Beiträge dürfen jedoch nicht in kommerzieller Absicht an Dritte übertragen werden oder in irgendeiner Weise anderen Personen öffentlich zugänglich gemacht werden.

(6) Für Verwendungen von Services und Beiträgen durch Dritte ist die schriftliche Zustimmung der betreffenden Redaktion von Clio-online, des Autors oder Herausgebers und eventuell beteiligter Kooperationspartner einzuholen. Eine Quellenangabe (Copyright-Vermerk) ist in Abstimmung mit Clio-online oder den beteiligten Kooperationspartnern grundsätzlich beizufügen.

(7) Herausgeber können in Abstimmung mit Autoren für einzelne ihrer Services und Beiträge festlegen, dass diese unter einer der Standardlizenzen der Organisation "Creative Commons" (creativecommons.org) veröffentlicht werden. In diesem Fall entfällt § 9, Abs. 6.

 

[10] Betreffend USA/Kanada: Die Zusammenarbeit mit dem H-Net ist festgehalten im "Affiliation Agreement H-Net - Clio-online“. Hingewiesen wird an dieser Stelle ausdrücklich auf die von der deutschen Praxis in Teilen abweichenden Regelungen über den Schutz von Copyright und geistigem Eigentum innerhalb des H-Net und das auch in anderer Weise mögliche Abweichen von deutschem Recht.


§ 10 Obliegenheiten des Nutzers
Multi Page Mode

(1) Der Nutzer verpflichtet sich, gegenüber Clio-online wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Der Nutzer stellt nur Beiträge bereit, die unter Beachtung der üblichen ethischen Anforderungen in den Wissenschaften verfasst wurden und bürgt für die Einhaltung des Urheberrechts und Plagiatschutzes. Auf die "Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (www.dfg.de/gwp) wird ausdrücklich verwiesen, denen sich Clio-online verpflichtet sieht.

(2) Das Passwort dient der Identifizierung des Nutzers und darf nur vom Berechtigten genutzt werden, eine Weitergabe ist nicht erlaubt. Der Nutzer ist verantwortlich dafür, dass Dritte keine Kenntnis vom persönlichen Passwort erhalten. Der Nutzer ist verpflichtet, Clio-online unverzüglich über einen Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung, das Vorliegen einer missbräuchlichen Nutzung und das Bekanntwerden des Passwortes Dritten gegenüber zu informieren. Der Nutzer haftet für alle Handlungen und Folgen, die mithilfe seines Passwortes getätigt werden und entstehen, unabhängig von der Kenntnis des Passwortinhabers.

(3) Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass es rechtswidrig ist, Daten gezielt auszuspähen bzw. Daten, die im Portal und durch damit verbundene Links nicht für die öffentliche Nutzung freigegeben sind, öffentlich zu machen.

(4) Im Falle jeglicher rechtsmissbräuchlichen Nutzung ist Clio-online berechtigt, den Zugang des Nutzers mit sofortiger Wirkung vorübergehend oder dauerhaft zu sperren.

(5) Clio-online behält sich Schadensersatz- und andere Ansprüche gegenüber seinen Nutzern ausdrücklich vor.


§ 11 Datenschutz
Multi Page Mode

(1) Clio-online wird alle im Zusammenhang mit der Vertragsbeziehung erhaltenen Daten unter Beachtung der deutschen Rechtslage erheben, speichern, verarbeiten und nutzen, soweit dies für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung (Erfüllung des rechtsgeschäftlichen Schuldverhältnisses) erforderlich ist. Clio-online wahrt den Grundsatz, personenbezogene Daten weder zu verkaufen, noch zu vermieten und nur auf die hier näher bezeichnete Weise verfügbar zu machen.

(2) Für bestimmte Angebote kann es erforderlich sein, dass Clio-online personenbezogene Daten an Dritte (Kooperationspartner von Clio-online) weitergibt, um Aufträge, wie z.B. die Verteilung von Beiträgen über Listserver oder Bestellungen oder Ähnliches abwickeln zu können. Clio-online versichert, dass die Kooperationspartner auf sorgfältigen Umgang mit den übermittelten Daten hingewiesen werden sowie darauf, dass die übermittelten Daten nur für den Zweck der Übermittlung genutzt werden dürfen.

(3) Für den Aufbau einzelner Verzeichnisse kann es über in Absatz 1 genannte Zwecke hinaus notwendig sein, die personenbezogenen Daten mit anderen Datenbeständen innerhalb des Angebotes von Clio-online zu verknüpfen. Die Daten werden außerdem zur Ermöglichung der Kontaktaufnahme mit Nutzern durch die verschiedenen Herausgebergruppen, Fach- und Themenredaktionen von Clio-online sowie für interne statistische Auswertungen genutzt (auch hier im Rahmen der Erfüllung des rechtsgeschäftlichen Schuldverhältnisses).

(4) Sofern die Website von Clio-online Links zu anderen Websites enthält, übernimmt Clio-online keine Verantwortung und Haftung für den Schutz personenbezogener Daten auf den anderen Websites.

(5) Mit der Registrierung durch den Nutzer wird der Nutzungsvertrag (vgl. § 3 Abs. 3) abgeschlossen der Nutzer stimmt der Nutzung, Speicherung und Verarbeitung seiner persönlichen Daten durch Clio-online zu. Der Nutzer, der gleichzeitig Autor ist, stimmt zugleich auch der Veröffentlichung seiner persönlichen Daten unter der Maßgabe des § 6 zu.

(6) Jeder registrierte Nutzer kann die über ihn gespeicherten Daten im eigenen Profil in MEIN CLIO jederzeit einsehen und überarbeiten. Eine Löschung eines Email-Abonnements oder eine Löschung des Accounts ist ebenso im eigenen Profil möglich. Von einer Löschung ausgenommen sind diejenigen Daten, die für die Durchführung technischer und organisatorischer Abläufe, die Archivierung veröffentlichter Beiträge sowie für die Abrechnung einer Leistung benötigt werden (Name, Vorname, Emailadresse, Institutionelle Zugehörigkeit und Ort als Metadaten an Beiträgen). Auf Services, die Kooperationspartner organisatorisch und technisch eigenständig verantworten, hat Clio-online keinen Einfluss und übernimmt dafür keine Haftung. Diese Einschränkung gilt insbesondere für ausländische Kooperationspartner (z.B. Logfile-Archiv des H-Net: Humanities and Social Sciences online in den USA, über das ein Großteil der Veröffentlichungen von Clio-online unverändert und dauerhaft im Internet einsehbar ist). Auf § 9 wird insoweit ausdrücklich verwiesen.


§ 12 Haftung
Multi Page Mode

(1) Die Nutzung des Angebots von Clio-online erfolgt auf eigenes Risiko. Clio-online übernimmt keine Haftung für eventuell auftretende Schäden an der Hard- oder Software des Nutzers.

(2) Clio-online ist bemüht, das Angebot durchgängig und zeitlich unbeschränkt verfügbar zu machen. Clio-online übernimmt keine Haftung, wenn es zu Störungen in der Verfügbarkeit kommt oder das Angebot aus anderen Gründen nicht fehlerfrei arbeitet, gleich aus welchem Grund.

(3) Die Veröffentlichung von Informationen durch Clio-online erfolgt ohne Gewähr. Dies bezieht sich vor allem auch auf Daten, die Örtlichkeiten und die tatsächliche Durchführung von angekündigten Veranstaltungen betreffen. Für alle über Clio-online veröffentlichten Beiträge ist die den Beitrag erstellende Person selbst verantwortlich (auch im Sinne des Pressegesetzes). Clio-online haftet für veröffentlichte Beiträge allenfalls im Rahmen dieser AGB. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und spiegeln nicht notwendigerweise die Meinung von Clio-online. Clio-online haftet nicht für eventuell unrichtige Informationen und andere Inhalte in namentlich gekennzeichneten oder nicht näher gekennzeichneten Beiträgen.

(4) Clio-online haftet ausdrücklich nicht für die Verwendung jeglicher Art und Veröffentlichung jeglicher Beiträge und Daten von Nutzern durch ausländische Kooperationspartner. Clio-online haftet nicht für Rechte, die sich z.B. aus der Anwendung ausländischen Rechts zum Urheberrecht oder Persönlichkeitsschutz ergeben. Clio-online hat mit diesen AGB ausreichend auf die Kooperationen und die mögliche Anwendung ausländischen Rechts hingewiesen. Clio-online hat keinen Einfluss auf die weitere Verwendung oder Veröffentlichung von Beiträgen und Daten durch die ausländischen Kooperationspartner.

(5) Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Clio-online liegen, haftet Clio-online nicht. Clio-online erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt einer erfolgten Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden/verknüpfenden Seiten offensichtlich erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat Clio-online keinerlei Einfluss und haftet dafür nicht.

(6) Eine Haftung für Schäden wird mit Ausnahme der Fälle, in denen der Gesetzgeber eine Haftung zwingend und unabänderlich vorsieht, generell ausgeschlossen. Im Falle grober Fahrlässigkeit ist die Haftung auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Haftung für Datenverlust ist durch den typischen Wiederherstellungsaufwand begrenzt. Dieser bemisst sich nach dem Schaden, der bei der Vornahme zumutbarer Sicherungsmaßnahmen (wie z.B. Anfertigung von Sicherungskopien) eingetreten wäre.

(7) Clio-online übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge jeglicher Art, Bilder, Bücher, Quellen, elektronische Medien, Dateien oder vergleichbare Dokumente bzw. Materialien.

(8) Sollte, ungeachtet der vorstehenden Regelungen, aus welchem Rechtsgrund auch immer, eine Haftung von Clio-online bestehen, so beschränkt sich diese auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


§ 13 Kosten
Multi Page Mode

(1) Grundlage der Inanspruchnahme kostenpflichtiger Zusatzangebote sind die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise des jeweiligen Anbieters (Kooperationspartner).

(2) Clio-online behält sich das Recht vor, für die Inanspruchnahme einzelner Services Gebühren oder Unkostenbeiträge einzuführen. Dazu ist eine Gebühren- oder Beitragsübersicht mit einem zeitlichen Vorlauf von minimal einem Monat vorab auf www.clio-online.de bekannt zu geben.


§ 14 Gültigkeit und Gerichtsstand
Multi Page Mode

(1) Die Gültigkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird durch die etwaige Ungültigkeit einzelner Bestimmungen oder Teile davon nicht berührt. Sofern eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise ungültig ist, ist sie durch eine Bestimmung zu ersetzen, die wirtschaftlich und in rechtswirksamer Weise der ungültigen Bestimmung weitestgehend entspricht.

(2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen ausschließlich dem Recht und Gesetz der Bundesrepublik Deutschland.

(3) Gerichtsstand ist Berlin.


§ 15 Änderungsvorbehalt
Multi Page Mode

(1) Diese AGB sind im Internet jederzeit im zentralen Fachportal unter http://www.clio-online.de/agb abrufbar und können ausgedruckt werden.

(2) Clio-online behält sich das Recht vor, diese AGB auch ohne individuelle Information aller Nutzer jederzeit zu ändern. Auf Änderungen der AGB wird jedoch allgemein, unter Nennung der Gründe unter der Adresse des zentralen Fachportals www.clio-online.de für den Zeitraum von einem Monat hingewiesen.

(3) Clio-online räumt seinen Nutzern mit der Mitteilung über die Änderung eine Frist von einem Monat ein, den geänderten AGB ausdrücklich und schriftlich zu widersprechen. Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb der gesetzten Frist, so gilt dies als Zustimmung zur Änderung der AGB. Mit der Zustimmung zu den geänderten AGB werden diese Bestandteil des Vertrages zwischen Clio-online und dem jeweiligen Nutzer. Die Monatsfrist beginnt mit der ersten Bekanntmachung der Änderungsmitteilung unter der Adresse des zentralen Fachportal www.clio-online.de. Es obliegt dem Nutzer, sich durch regelmäßigen Aufruf der Hauptseite von Clio-online über Änderungen der AGB zu unterrichten.

(4) Registrierte Abonnenten der Fachforen werden individuell auf die Änderung der AGB hingewiesen. § 15 Abs. 3 S. 1-3 gelten entsprechend. Die Monatsfrist beginnt mit dem Datum der Bekanntmachung der Änderungsmitteilung gegenüber dem Abonnenten. Es obliegt dem Nutzer, die Zustellbarkeit an die hinterlegte Adresse zu gewährleisten.

Berlin, den 27. September 2017

(gültig ab 1. November)


Allgemeine Hinweise zum Datenschutz
Multi Page Mode

Öffentlich ausgewiesene Daten auf Services von Clio-online werden technisch und redaktionell mit größtmöglicher Sorgfalt behandelt bzw. veröffentlicht. Soweit technische Verfahren es erlauben, werden vor allem E-Mail-Adressen in den Webseiten so angezeigt, dass sie für Viren oder Spam-Agenten unzugänglich sind.

Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.