Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Robby Geyer / Nicole Merkel: Südasien [PDF-Version]

Digitale Publikationen: Quellensammlungen und RetrodigitalisierungenEinzelseiten Modus

Einleitung | Herausragende thematische Websites und digitale Publikationen | Digitale Informationsressourcen: Portale | Digitale Informationsressourcen: Fachbibliographien und Fachkataloge | Digitale Informationsressourcen: Bibliotheken und Bibliothekskataloge | Digitale Informationsressourcen: Archive und Museen | Digitale Informationsressourcen: Kommunikationslisten und Blogs | Digitale Publikationen: Hilfsmittel, Nachschlagewerke, Wikis | Digitale Publikationen: Quellensammlungen und Retrodigitalisierungen | Digitale Publikationen: Elektronische Zeitschriften | Digitale Publikationen: Elektronische Publikationen | Fazit | Literatur

Für Historiker, die zum Kolonialismus in Südasien forschen, ist die Volltextdatenbank Empire Online von Interesse, die deutschlandweit durch eine Nationallizenz frei zugänglich ist. Periodical Archive Online (PAO) ist ebenfalls ein Angebot, bei dem der Zugang über eine Nationallizenz geregelt ist. Mit über 500 digitalisierten Zeitschriften, die für den Zeitraum 1802 bis 2000 im Volltext zugänglich sind, ist PAO für alle Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftler eine Fundgrube für Zeitschriftenaufsätze. Das Oxford Journals Digital Archive ermöglicht ebenfalls den Volltext-Zugriff auf 165 Zeitschriften aus allen Wissenschaftsdisziplinen.

Die British Library stellt eine Sammlung von über 15.000 Bildern und Photographien vom späten 18. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts, der Zeit der britischen Kolonialherrschaft in Südasien, online zur Verfügung. Dokumente zu dieser historischen Epoche sind auch über das australische Gemeinschaftsprojekt Digital Colonial Documents (India) verfügbar.

In Indien bietet das Indira Gandhi National Centre for the Arts (IGNCA) eine umfangreiche digitale Sammlung von Bildern, Manuskripten und Büchern an, die den Schwerpunkt auf Kunstgeschichte, Archäologie und Kulturwissenschaften legt. Mittlerweile befindet sich in Indien auch eine digitale Bibliothek im Aufbau, die von mehreren Instituten getragen und finanziell von der indischen Regierung unterstützt wird.

GRETIL e-Library ist ein Projekt an der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, bei dem indologische Quellen und Sekundärliteratur digitalisiert werden. Bei Literatur zu Südasien – digital wird im Rahmen der Virtuellen Fachbibliothek Südasien (Savifa) Literatur aus und über Südasien digitalisiert. Schwerpunkte liegen auf indologischen, religionswissenschaftlichen und kunsthistorischen Werken sowie Reisebeschreibungen aus der Zeit zwischen dem 18. und frühen 20. Jahrhundert.

Für Südasien-Historiker ist auch das Digital Archive of Toyo Bunko Rare Books interessant. Im Rahmen von Retrodigitalisierungen wurden u.a. Reise- und Expeditionsberichte von Marc Aurel Stein oder den Gebrüdern Schlagintweit digitalisiert.

Historische Quellen, Karten und Bilder zu allen Epochen Südasiens, die in erster Linie für den Einsatz in der wissenschaftlichen Lehre vorgesehen sind, stellt das Project South Asia, angesiedelt an der South Dakota State University, zur Verfügung.

Maps of South Asia ist eine Sammlung von Karten zu unterschiedlichen Perioden der südasiatischen Geschichte, die von Frances W. Pritchett, Professorin an der Columbia University, zusammengestellt wurde und auch Karten anderer Internetquellen einbezieht.


Digitale Publikationen: Hilfsmittel, Nachschlagewerke, Wikis | Seite 9 von 13 | Digitale Publikationen: Elektronische Zeitschriften
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.