Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Bibliothek für bildungsgeschichtliche Forschung

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF)

Die Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) gehört zum Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), einer wissenschaftlichen außeruniversitären Serviceeinrichtung in der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Bibliothek wurde 1876 als Deutsches Schulmuseum gegründet. Unter dem Namen Deutsche Lehrerbücherei, den sie seit 1908 trug, entwickelte sie sich bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs zur zweitgrößten pädagogischen Bibliothek Deutschlands mit rund 200.000 Bänden. Nach Kriegsende ging die Deutsche Lehrerbücherei in der 1950 gegründeten Pädagogischen Zentralbibliothek (PZB) der DDR auf. 1992 erfolgten die Integration der PZB in das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung und ihre Neugründung als Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung mit verändertem Profil und modifiziertem Aufgabenspektrum.

Als Forschungsbibliothek versteht sich die BBF neben ihren bibliothekarischen, dokumentarischen und archivarischen Aufgaben auch als Kommunikationszentrum für die historische Bildungsforschung, in dem regelmäßig Tagungen und Ausstellungen stattfinden. In mehreren Editionsprojekte werden bildungshistorisch relevante Quellen als Computereditionen bearbeitet.

Bestände und Kataloge

Der rund 700.000 Bände umfassende Buchbestand der BBF ist vollständig im auch über das Netz zu durchsuchenden Katalog Bildungsgeschichte online nachgewiesen

Die Archivdatenbank enthält Nachweise von Autographen, Personen- und Körperschaftsnachlässen sowie Sammlungen aus dem Archiv der BBF.

Weitere Datenbanken erschließen ausgewählte Bestände tiefer und stellen sie großenteils direkt im Internet bereit.

Scripta Paedagogica Online

In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt wurden bisher über 120 pädagogische Zeitschriften und Nachschlagewerke des Erscheinungszeitraums 1760 bis 1945 digitalisiert und im Internet bereitgestellt.

Pictura Paedagogica Online

Ebenfalls mit Unterstützung der DFG wird seit Anfang 2000 gemeinsam mit dem Institut für Angewandte Erziehungswissenschaft und Allgemeine Didaktik der Universität Hildesheim eine Datenbank aufgebaut, die bereits mehrere zehntausend bildungsgeschichtlich relevante Abbildungen verzeichnet und in digitalisierter Form über das Internet zugänglich macht.

Vox Paedagogica Online

Erster Bestandteil eines im Aufbau befindlichen digitalen Tonarchivs zur Bildungsgeschichte sind mündliche Selbstdarstellungen emeritierter Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler.

Historische Bildungsforschung Online

Das Portal Historische Bildungsforschung Online (HBO) präsentiert Informationen und Dokumente vorrangig zur deutschsprachigen bildungshistorischen Forschung. Es wird getragen von der BBF und der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft sowie technisch unterstützt vom Fachportal Pädagogik.

HBO stellt Beiträge zu Forschungsprojekten, Tagungsberichte und Rezensionen bereit, ferner Termininformationen und eine umfangreiche kommentierte Linksammlung. Alle aktuellen Informationen werden auch über eine Mailingliste angeboten.

http://www.bbf.dipf.de
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2016.