Informationen

Clio-online bietet zusammen mit der Virtuellen Fachbibliothek Osteuropa einzelnen Historiker/innen die Möglichkeit, ihre Forschungsschwerpunkte, Publikationen, Projekte und akademische Vita einer breiten Fachöffentlichkeit bekannt zu geben.

Sie können sich für dieses Verzeichnis selbst registrieren, die Registrierung erfolgt als Teil des Angebots MEIN CLIO.

Neu durch Nutzer/innen eingestellte Einträge werden durch die Redaktion geprüft. Geprüfte Einträge sind technisch bedingt erst am Folgetag über die Suche zu finden.

Partner

Bayerische Staatsbibliothek München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Humboldt-Universität zu Berlin

H-Soz-u-Kult

Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz

Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V.

Medienpartner von

Historikertag 2008

Clio-online ist Partner von

H-Net

vascoda

Netzwerk Internetressourcen Geschichte

Portal Framework

Rainbow Portal Solutions

Förderer

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

 
Logo

Dr. Carolin Stahrenberg


 
Kontakt
Karl-Schönherr-Straße 3
6020 Innsbruck (AT)

Ihr Eintrag im Forscher/innenverzeichnis
http://www.clio-online.de/forscherinnen=7889

 
Arbeit
Wissenschaftlicher Werdegang
Derzeitige Einrichtung
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Abteilung/Institut
Institut für Musikwissenschaft
Derzeitige Position (Kurzform)
Projektmitarbeiterin
Frühere Positionen
Senior Scientist, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Wiss. Mitarbeiterin am Zentrum für Populäre Kultur und Musik ZPKM (ehem. Deutsches Volksliedarchiv), Freiburg/Brsg.

Wiss. Mitarbeiterin am Forschungszentrum Musik und Gender, Hannover

Lehrauftrag Musikwissenschaftliches Seminar, Universität Basel; Lehrauftrag Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst, Universität Salzburg/Universität Mozarteum Salzburg
Derzeitige Projekte
Projekt "Musikexil und Identität im Spiegel der musikhistorischen und musikpädagogischen Schriften H.W. Freyhans"

"Im weißen Rössl" – Neue kulturgeschichtliche Perspektiven

Mitarbeit an lexM (Lexikon verfolgter Musikerinnen und Musiker der NS-Zeit), Mugi (Musik und Gender im Internet) und Songlexikon des ZPKM


 
Publikationen
Forschungsinteressen
Arbeitsgebiete
Monographien und Dissertationen
Stahrenberg, Carolin: Hot Spots von Café bis Kabarett. Musikalische Handlungsräume im Berlin Mischa Spolianskys 1918-1933, Münster: Waxmann 2012 (=Populäre Kultur und Musik 4)

Wichtige Artikel
Stahrenberg, Carolin: „Vision aus der Heimat“ – Das „Österreichische“ in der Wiener Fassung des "Weißen Rößls", 1931, in: "Im weißen Rößl". Kulturgeschichtliche Perspektiven, hg. v. Nils Grosch und Carolin Stahrenberg. Münster: Waxmann [in Dr.]

Grosch, Nils/Stahrenberg, Carolin: „Wien ohne Wiener“: Georg Kreisler und die Dekonstruktion der musikhistorischen Kulturnation aus nomadischer Sicht, in: Der Komponist Georg Kreisler, hg. v. Frédéric Döhl und Albrecht Riethmüller. Stuttgart: Steiner [in Vorb.]

Stahrenberg, Carolin: Engel Lund. Biographische Grundseite für MUGI/Musik und Gender im Internet (http://mugi.hfmt-hamburg.de) [in Vorb.]

Stahrenberg, Carolin: Claire Waldoff, „Stern von Berlin“ – Zur Inszenierung regionaler Identität und der Überwindung geschlechtsbedingter Normen, in: Girls just want to have fun(?) Weibliche Starinszenierungen in der populären Musik, hg. v. Michael Fischer und Christopher Jost. Münster: Waxmann [in Dr.]

Stahrenberg, Carolin: „Edelstes Kulturgut“, „unverfälschte Volkskunst“, „aufgedonnerte Einfalt“? Zur Konstruktion des „Russischen“ im musikalischen Programm des Cabarets "Der blaue Vogel", in: Deutsch-russische Musikbegegnungen 1917–1933, hg. von Stefan Weiss u.a., Hannover [in Dr.]

Carolin Stahrenberg/Nils Grosch: »To be faced with the problem of entering into new ways of thinking«: Forschungsperspektiven und Sammlungsaufbau zu Musik und Migration an der Universität Salzburg, in: Salzburg – Sounds of Migration. Geschichte und aktuelle Initiativen, hg. v. Wolfgang Gratzer, Sylvia Hahn, Michael Malkiewicz, Sabine Veits-Falk. Wien: Hollitzer Wissenschaftsverlag [in Dr.]

Stahrenberg, Carolin/Grosch, Nils: "Kitsch" und Nation als ästhetisches Problem im populären Musiktheater, in: Kitsch und Nation. Zur kulturellen Modellierung eines polemischen Begriffs, hg. v. Kathrin Ackermann und Christopher F. Laferl. Bielefeld: transcript 2016, S. 163-83

Stahrenberg, Carolin: Musikpädagogik als kulturelle Selbstpositionierung im Exil. Analytische Betrachtungen zur Pädagogin Kate Freyhan, in: Rode-Breymann, Susanne (Hg.): Frauen erfinden, verbreiten, sammeln, bewerten Musik. Hannover: Wehrhahn 2015 (Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik und Gender, Bd. 3), S. 187-199

Stahrenberg, Carolin: "Viel Mut". Zeittheater, Gastspiele und aktuelle Operetten unter der Intendanz Hans Warneckes (1915-1931), in: "Dem Volk zur Lust und zum Gedeihen". 150 Jahre Gärtnerplatztheater, hg. v. Stefan Frey und Deutsches Theatermuseum München. Leipzig: Henschel 2015, S. 103-108

Grosch, Nils/Stahrenberg, Carolin: Im weißen Rössl, in: Plus Kultur. Atelier Gespräche III, hg. v. Sabine Coelsch-Foisner. Salzburg: Anton Pustet 2015, S. 287-289

Stahrenberg, Carolin: „Roaring Twenties“. Die populäre Musik der 1920er Jahre, in: Der Sound der Zeit. Geräusche, Töne, Stimmen – 1889 bis heute, hg. von Gerhard Paul und Ralph Schock. Göttingen: Wallstein 2014, S. 141-148

Stahrenberg, Carolin/Grosch, Nils: The transcultural function of stage, song and other media: Intermediality in Berlin popular musical theatre of the 1920s", in: Popular Musical Theatre in Germany and Britain, 1890-1939, ed. by Len Platt, David Linton, Tobias Becker, Cambridge: Cambridge University Press 2014, S. 187-200

Stahrenberg, Carolin: „Ach, Liebling, mach’ mir was vor...“ – „Kitsch“ im Kabarett der Zwischenkriegszeit, in: Musik und Kitsch, hg. von Katrin Eggers und Nina Noeske, Hildesheim: Olms 2014 (=Ligaturen. Musikwissenschaftliches Jahrbuch der HMTMH 7), S. 165-177

Stahrenberg, Carolin: Moonlight, Nightingales ad Dreams of Hawaii - Referential Systems of "Kitsch" in German Musical Cabaret of the late Weimar Republic, in: Muzikoloski Zbornik/Musicological Annual Muzikoloski Zbornik/Musicological Annual, Vol. XLIX (2013) 2, ed. by the Department of Musicology, University of Ljubljana, Ljubljana 2013

Stahrenberg, Carolin: „Roaring Twenties“. Die populäre Musik der 1920er Jahre, in: Der Sound des Jahrhunderts. Ein akustisches Portrait des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts, hg. von Gerhard Paul und Ralph Schock in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für Politische Bildung. Bonn/Berlin: Bundeszentrale für Politische Bildung 2013, o. S.

Stahrenberg, Carolin: „Der Soldate, der Soldate/Ist der schönste Mann im ganzen Staate“? Populäre Kriegslyrik im Musiktheater zur Zeit des Ersten Weltkriegs, in: Populäre Kriegslyrik im Ersten Weltkrieg, hg. von Nicolas Detering, Michael Fischer und Aibe-Marlene Gerdes, Münster: Waxmann 2013 (=Populäre Kultur und Musik 7), S. 217-238

Stahrenberg, Carolin: „Unsere Heimat ist der Wagen“ – Mischa Spoliansky, das deutsche Musical und die (Re-)Migration, in: Zwischen den Stühlen. Remigranten im unterhaltenden Musiktheater der fünfziger Jahre, hg. von Wolfgang Jansen und Nils Grosch, Münster: Waxmann 2012 (Populäre Kultur und Musik 5), S. 61-86

Stahrenberg, Carolin: Edith Lorand: Die »Königin des Walzers« in den 1920er Jahren, in: „… mein Wunsch ist, Spuren zu hinterlassen…“ Rezeptions- und Berufsgeschichte von Geigerinnen, hg. von Carolin Stahrenberg und Susanne Rode-Breymann, Hannover: Wehrhahn 2011 (=Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik und Gender 1), S. 118-135

Stahrenberg, Carolin: „Donnerwetter! Tadellos!!“ Stadtidentitäten Berlins im Klang von Couplets und Schlagern 1907/1908, in: Musik – Stadt. Traditionen und Perspektiven urbaner Musikkulturen. Tagungsband des 14. Internationalen Kongresses für Musikforschung, hg. v. Helmut Loos u. a. Leipzig: Schröder 2011, S. 335-347

Stahrenberg, Carolin: „gemacht zu hannober in Irem elennde“. Lieddichtungen der Elisabeth von Calenberg, in: Orte der Musik. Kulturelles Handeln von Frauen im Kloster, hg. v. Susanne Rode-Breymann. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2009, S. 203-216

Stahrenberg, Carolin: Edith Lorand. Biographische Grundseite für MUGI/Musik und Gender im Internet (http://mugi.hfmt-hamburg.de/A_lexartikel/lexartikel.php?id=lora1898)

Stahrenberg, Carolin: Claire Waldoff. Biographische Grundseite für MUGI/Musik und Gender im Internet (http://mugi.hfmt-hamburg.de/grundseite/grundseite.php?id=wald1884)

Stahrenberg, Carolin: Trude Hesterberg. Biographische Grundseite für MUGI/Musik und Gender im Internet (http://mugi.hfmt-hamburg.de/grundseite/grundseite.php?id=hest1892)

Stahrenberg, Carolin: Das ist ein Zeichen! Musikalische Zeichensysteme - Ideen für die Kursstufe, in: Musik & Bildung 2/2006, S. 12-19 (zusammen mit Christoph Harer

Stahrenberg, Carolin: Hans Albers, Ernst Busch, Marlene Dietrich, Blandine Ebinger, Yvette Guilbert, Zarah Leander, Freddie Mercury, Otto Reutter, Sting, Claire Waldoff, in: Lexikon der Gesangstimme, hg. von Ann-Christin Mecke, Martin Pfleiderer, Bernhard Richter und Thomas Seedorf, Laaber: Laaber [in Dr.]

Stahrenberg, Carolin: Wirtshausmusik, in: Enzyklopädie der Neuzeit, hg. von Friedrich Jaeger im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) Band 15, Stuttgart: Metzler 2012

Stahrenberg, Carolin: "Veronika, der Lenz ist da (Comedian Harmonists)", in: Songlexikon. Encyclopedia of Songs. Ed. by Michael Fischer, Fernand Hörner and Christofer Jost, http://www.songlexikon.de/songs/veronika, 11/2011 [revised 10/2013]

Stahrenberg, Carolin: Orte (mit Susanne Rode-Breymann), Damenkapelle, Diseuse, Kabarett, Conant, Dietrich, Jackson, Lenya, Piaf, Waldoff, in: Lexikon Musik und Gender, hg. von Annette Kreutziger-Herr und Melanie Unseld, Kassel/Stuttgart: Bärenreiter/Metzler 2010

Stahrenberg, Carolin: Bergman, Berwald, Blomdahl, Gesualdo, Henze, Langgaard, Leiviskä, Marschner, Penderecki, Petrassi, Scelsi, Sinding, Stenhammar, in: Komponisten-Lexikon, hg. von Melanie Unseld, Stuttgart: Philipp Reclam jun. 2009

Stahrenberg, Carolin: Kaffeehausmusik, in: Enzyklopädie der Neuzeit, hg. von Friedrich Jaeger im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) Band 6: Justiz – Laizismus, Stuttgart: Metzler 2007
Herausgeberschaft/Editionen
Grosch, Nils/Stahrenberg, Carolin (Hg.): "Im weißen Rössl". Kulturgeschichtliche Perspektiven. Münster: Waxmann [in Dr.]

Stahrenberg, Carolin/Rode-Breymann, Susanne (Hg.): „… mein Wunsch ist, Spuren zu hinterlassen…“ Rezeptions- und Berufsgeschichte von Geigerinnen, Hannover: Wehrhahn 2011 (=Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik und Gender 1)
Epochaler Schwerpunkt
19. Jahrhundert
20. Jahrhundert

Regionaler Schwerpunkt
Ohne regionalen Schwerpunkt

Fachlicher Schwerpunkt
Musikgeschichte

Weitere Arbeitsgebiete
Musiktheater, Populäre Musik, Musikgeschichte der Weimarer Republik, Musik und Gender, Musik und Raum, MusikerInnen-Exil, Musik und Migration


(05.02.2016)


Zurück
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2016.