Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Portale (zeitgeschichte-online)
 Ergebnisse 1 bis 10 von 147   (00.5304009 sec.)
    


..."100 Deutsche Jahre erzählt die Geschichte des privaten und des öffentlichen Lebens der Deutschen im 20. Jahrhundert. Nicht trockene Daten aus der Welt der »Großen Politiker« werden in dieser Fernsehserie behandelt, sondern der Wandel des Alltags. Lebensnahe Themen, die die Deutschen in den letzten 100 Jahren berührt haben, werden Ihnen auf packende, rührende und umfassende Art vorgestellt. Durch umfassende Recherchen ist eine unterhaltsame und informative Rückschau entstanden, eine Entdeckungsreise...
...Die Website 17. Juni 1953, initiiert von der Bundeszentrale für politische Bildung, DeutschlandRadio und dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, dokumentiert die Ereignisse des Volksaufstandes anhand einer Chronik von Text-, Ton- und Filmquellen. Mit Hilfe von Kalenderblättern lassen sich direkt die Ereignisse der Jahre 1952/53 nachvollziehen und nach Quellen durchsuchen. Die Rubrik Material liefert darüber hinaus eine Fülle an Begleittexten, teilweise als Druckversion herunterladbar, Origin...
..."Die Chronik ist das Ergebnis der mehrjährigen Tätigkeit einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe und wird von ihr laufend vervollständigt. Zusammengetragen sind hier Dokumente zu den Jahren 1989 /1990 zur sogenannten "Wiedervereinigung" aus Zeitungen, Biographien, Verhandlungsprotokollen, Archiven etc. und in den zeitlichen Ablauf taggenau eingeordnet. Hier kann man sich kreuz und quer oder ganz zielgerichtet darüber informieren, wie die "deutsche Vereinigung" bzw. "Wiedervereinigung" im Jahre 1989/1990 ...
..."Bereits während des Zweiten Weltkrieges diskutierten Planer und Architekten über den Wiederaufbau der zerstörten deutschen Städte. Doch welche Pläne wurden nach 1945 wirklich umgesetzt? Welchen unterschiedlichen Leitbildern folgte der Wiederaufbau in West und Ost? Wie wurden in anderen Ländern der Welt kriegsversehrte Städte wiedererrichtet? Und vor welchen Aufgaben steht der Städtebau heute? Ein Spezial mit Dokumenten, Meinungen und Materialien über Geschichte, Kritik und Zukunft der Städteplanu...
..."Die so genannten "Wuppertaler Gewerkschaftsprozesse", die der Verfasser des illegalen Flugblatts von Anfang 1936 als "Monsterprozeß" bezeichnete, gehörten zu den größten Prozessen, die zwischen 1933 und 1945 gegen Angehörige illegaler Arbeiterorganisationen in Deutschland geführt wurden. Mehr als 650 Menschen aus Wuppertal und Velbert waren wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" angeklagt. Viele dieser Frauen und Männer hatten sich am Aufbau illegaler Gewerkschaftsgruppen beteiligt. Die "Gewerkschaftsp...
..."afrika-hamburg.de ist eine Arbeit der bildenden Künstlerin Jokinen. Das Projekt findet im Zusammenhang mit vielen anderen kulturellen Aktionen statt, die unter dem Titel Vom Togokai zum Tanzaniapark - Hamburg postkolonial in den Jahren 2004/2005 realisiert werden. Diese Veranstaltungen gedenken dem Völkermord der deutschen 'Schutztruppe' an den Herero und Nama 1904 in der damaligen Kolonie 'Deutsch-Südwestafrika' (heute Namibia) und der Niederschlagung des 'Maji-Maji-Aufstandes' 1905 in der damaligen Ko...
...Dieses Portal behandelt die NS-Konzentrationslager Belzec, Sobibor und Treblinka. Nach Art einer virtuellen Ausstellung werden die Lager mit Karten, Fotos und Zeitzeugenberichten dokumentiert. Darüber hinaus informieren die Seiten über die Arbeit des internationalen Arbeitskreises "Aktion Reinhard Camps", zu dessen zentralen Themen die Ermordung der polnischen und europäischen Juden sowie die Euthanasie zählen....
..."Als einen Höhepunkt des Einstein-Jahres 2005 präsentiert die Max-Planck-Gesellschaft die Ausstellung "Albert Einstein – Ingenieur des Universums". Konzipiert wird sie vom Berliner Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte unter der Leitung von Professor Jürgen Renn. Die Ausstellung wird die von Einstein ausgelöste wissenschaftliche Revolution und den Menschen Einstein als wohl bedeutendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts und herausragende Person der Zeitgeschichte einem breiten Publikum ...
...Auf der Homepage finden sich Informationen, Geschichten und Spiele rund um die große Sonderausstellung "Am Ball der Zeit - Deutschland und die Fußballweltmeisterschaften seit 1954". Die Ausstellung ist vom 31. Mai bis 17. Oktober im Historischen Museum der Pfalz in Speyer zu sehen und entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund....
...Am 8. September fand in der Halle des Bahnhofes Köln-Deutz die Veranstaltung "Armando Rodrigues de Sá, der millionste Gastarbeiter, das Moped und die bundesdeutsche Einwanderungsgesellschaft" statt. Dieser Ausschnitt des Portals, das die Geschichte der Arbeitsmigration in Deutschland thematisiert, dokumentiert die Einwanderung der spanischen und portugiesischen "Gastarbeiter"....
Seite First PagePrevious Page  Next PageLast Page von 15


Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.