Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam


Osteuropa-Netzwerk
Beschreibung"Das Osteuropa-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von nunmehr über 150 Einrichtungen, die über das Internet Informationen zu Osteuropa anbieten. Das Netzwerk wurde 1999 auf Initiative des Informationszentrums Sozialwissenschaften der GESIS (Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen e.V.), des Ost-West-Wissenschaftszentrums der Universität Kassel (OWWZ) und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO) gegründet. Es ist ein informeller Verbund, der weitere interessierte Informations-Anbieter zur Mitarbeit einlädt. Über die Homepage des Osteuropa-Netzwerkes wird ein integrierter Zugang zu einer Vielzahl von Datenbanken, Mailinglisten, Veranstaltungskalendern und Linksammlungen zu Osteuropa im Internet angeboten. Im Zentrum steht die Wissenschaftsinformation, ergänzt durch Informationen zu Politik, Wirtschaft, Kultur und Länderkunde. Das Angebot ist nach Regionen/Ländern, Angebotsarten, Informationsarten und Netzwerkpartnern durchblätterbar; demnächst können auch Suchkombinationen durchgeführt werden. Die in den Rechercheergebnissen angezeigten Links führen Sie direkt in die Angebote der Netzwerkpartner. Ziel des Osteuropa-Netzwerkes ist es, ein aktuelles, strukturiertes und nach vereinbarten Standards aufgebautes Recherche-Instrumentarium anzubieten, das es erlaubt, schnell und umfassend auf relevante Internet-Quellen in und über Osteuropa zuzugreifen. Gleichzeitig wird eine Übersicht geschaffen, wer - vor allem im deutschen Sprachraum - im Bereich der Wissenschaft und der Praxis Ressourcensammlungen zu Osteuropa anbietet. Das zukünftig datenbankbasierte Internet-Angebot des Osteuropa-Netzwerkes soll schrittweise zu einer Plattform ausgebaut werden, die sowohl qualitativ gute osteuroparelevante Informationen bietet als auch die Kommunikation aller Akteure fördert."
URLhttp://www.osteuropa-netzwerk.de/
HerausgeberBecker, Ulrike
Veröffentlicht durchGESIS Servicestelle Osteuropa: Berlin <http://www.gesis.org/osteuropa/>
LandDeutschland
SpracheDeutsch
Überprüft27.10.2005
 Zusatzinformationen
Deutsche SchlagwörterPolitik, Gesellschaft, Wirtschaft
DatenquelleZeitgeschichte-online
Unique Identifierhttp://www.clio-online.de/web=1836
 Institutionsdaten
TitelGesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS) - Servicestelle Osteuropa e.V.
Postleitzahl10117
StadtBerlin
StraßeSchiffbauerdamm 19
Email
Telefon030 / 2336110
Fax030 / 233611310
KontaktSekretariat: Heidrun Langer: <>
LeitungSprecherin der Servicestelle und Leiterin Abteilung Informationstransfer Osteuropa: Ulrike Becker <>


 


 
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.