Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam


Stadtmuseum "Haus zum Stockfisch"
BeschreibungDas Stadtmuseum Erfurt zeigt in einem Repräsentativbau der Spätrenaissance rund 1250 Jahre Stadtgeschichte Erfurts.
URLhttp://www.stadtmuseum-erfurt.de/
AutorBreitkreutz, Karin; Eidam, Hardy
HerausgeberStadtmuseum "Haus zum Stockfisch": Erfurt, DE
Veröffentlicht durchStadtverwaltung Erfurt: Erfurt, DE
LandDeutschland
SpracheDeutsch
Überprüft17.08.2004
 Zusatzinformationen
Deutsche SchlagwörterArchäologie, Stadtgeschichte, Regionalgeschichte, Kulturgeschichte, Sozialgeschichte, Alltagsgeschichte, Wirtschaftsgeschichte
Englische SchlagwörterArchaeology, Local history, Cultural history, Social history, Everyday history, Economic history
Techn. BereitstellungStadtverwaltung Erfurt, Amt für Datenverarbeitung: Erfurt, DE
DatenquelleUB Dortmund
Unique Identifierhttp://www.clio-online.de/web=15426
 Institutionsdaten
TitelStadtmuseum "Haus zum Stockfisch"
Postleitzahl99084
StadtErfurt
StraßeJohannesstr.169
PostfachPostfach 1047, D-99084 Erfurt
Email
Telefon0361 / 655-5644
Fax0361 / 655-5659
KontaktPresse- u. Öffentlichkeitsarbeit: Karin Breitkreutz (Tel.: 0361 / 6555652, Mail: Karin.Breitkreutz@erfurt.de)
LeitungDirektor: Hardy Eidam
MitarbeiterKustodin/Kustos: Gudrun Noll (Archäologie, Münzen, Grafik, Gemälde), Harald Baum (Zeitgeschichte, Militaria), Museumspädagogik: Karin Breitkreutz
GeschichteDas 1607 erbaute Wohn- und Geschäftshaus "Zum Stockfisch" wurde 1905 von der Stadt Erfurt erworben, um darin die kunstgewerbliche Sammlung unterzubringen. Seit 1922 fanden auch die naturhistorischen Sammlungen der Stadt dort ihr Domizil. Das später als Naturkundemuseum erweiterte Sammlungsspektrum war von 1947 bis 1965 im Haus untergebracht. Danach wurde das Gebäude dem neugegründeten Museum für Erfurter Stadtgeschichte zugeordnet. Dieses eröffnete 1974 seine erste Ausstellung zur Erfurter Geschichte. 1994 konnte das Museum nach einer umfangreichen Sanierung und Neukonzeption der Dauerausstellung wieder eröffnet werden. Seit April 2001 kann die Aussenstelle Druckereimuseum im Benaryspeicher besucht werden
PublikationenAusstellungskatalog: Tamara Harwich: Manufakturen, Maschinen, Manager Unternehmer und Unternehmen in und um Erfurt - Geschichte und Geschichten, Erfurt, 2001 Königstreue und Revolution. Erfurt, eine preußische Stadt im Herzen Deutschlands, Erfurt 1999
OrganisationAbteilungen: Ur- u. Frügeschichte des Erfurter Raumes, Bedeutung der Stadt Erfurt als mittelalterliche Handels- u. Wirtschaftsmetropole, Knochenschnitzerhandwerk, Erfurter Stadtleben (14.-19.Jh.). Dauerausstellung: "Metamorphosen einer Stadt. Erfurt von 1815 bis 1990"
InventarMuseumskino, Förderverein Stadtmuseum e.V. "Haus zum Stockfisch". Aussenstellen: Museum "Neue Mühle", Druckereimuseum - Benary-Speicher, Wasserburg Kapellendorf (Museum "Thüringer Burgen")


 


 
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.