Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam


Agroneum Alt Schwerin
BeschreibungIm Herzen Mecklenburgs liegt das kleine Dorf Alt Schwerin. Bereits 1963 entschloss man sich, aus dem beschaulichen Örtchen ein Museum der besonderen Art zu machen. Die Struktur des Dorfes und der ehemaligen Gutsanlage bot das passende Umfeld für ein agrargeschichtliches Freilichtmuseum. Zu den bereits vorhandenen Gebäuden wie dem Gutshaus, der Dorfschule, der Schnitterkaserne, die eine original belassene Ausstellung aus der DDR zeigt, und dem Steinkaten, der zu den längsten seiner Art in Mecklenburg gehört, gesellten sich umgesetzte und in Alt Schwerin wiedererrichtete Objekte. Dazu zählen die Tagelöhnerkate „Wittenborn“ und die Jarmener Mühle, die als Wahrzeichen unsere Gäste schon von der Autobahn aus begrüßt. Seit 2009 wird das mehrere Hektar große Freigelände des ehemaligen, in die Jahre gekommenen Agrarhistorischen Museums umgebaut und neu strukturiert. Neue Ausstellungsgebäude und Spielplätze lassen den Besuch des AGRONEUM Alt Schwerin zum Erlebnis werden. Anziehungspunkt für Kinder und Eltern sind die verschiedenen thematischen Aktionen und Veranstaltungen vom AGRONEUM Alt Schwerin wie das Dampftreffen, die Feldbahntage, Oldtimer- und Traktorentreffen, das Hoffest, das Kürbisfest, und das Schlachtefest.
URLhttp://www.museum-alt-schwerin.de/
HerausgeberLandkreis Müritz: Waren, DE
Veröffentlicht durchLandkreis Müritz: Waren, DE
LandDeutschland
SpracheDeutsch
Überprüft22.03.2010
 Zusatzinformationen
Deutsche SchlagwörterAgrargeschichte, Landwirtschaft, Landarbeiter, Landbevölkerung, Technikgeschichte, Sozialgeschichte, Volkskunde
Englische SchlagwörterAgrarian history, Agriculture, Agricultural labourer, Rural population, Social history, Folklore
Techn. BereitstellungLandkreis Müritz: Waren, DE
Abgeleitet vonLandkreis Müritz: Waren, DE <http://www.landkreis-mueritz.de/>
Archiviert durchLandkreis Müritz: Waren, DE <http://www.landkreis-mueritz.de/>
DatenquelleUB Dortmund
Unique Identifierhttp://www.clio-online.de/web=13544
 Institutionsdaten
TitelAgroneum Alt Schwerin
Postleitzahl17214
StadtAlt Schwerin
StraßeDorfstr. 21
Email
Telefon039932 / 49918
Fax039932 / 49917
KontaktÖffnungszeiten: April – Oktober täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
LeitungMuseumsleitung: Förderer & Freunde des Agrarhistorischen Museums Altschwerin e.V.
Geschichte1963 gegründetes Freilichtmuseum, das in einem Dorf integriert die Geschichte eines Gutsdorfes inmitten der Mecklenburger Seenplatte vom Mittelalter bis zur Gegenwart nachvollziehbar macht
OrganisationAbteilungen: Traktorensammlung, landwirtsch. Feldbahn, Schmiede, Holländerwindmühle, Metall- u. Holzrestaurierung, Horizontalsägegatter, Stellmacherei, Seilerei, Nutzviehhaltung, Agrarpflugzeuge, hist. Wohnungen in versch. Zeitbildern, Dorfschule
InventarHistorische Dorflandschaft mit Gewürzgarten, Schnitterkaserne, Dorfschmiede, Reifenschmiede, Backhaus, Dorfschule, Lokschuppen, Mühle, Rübenbahn


 


 
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.