Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Web > Forschung > Forschungsverzeichnisse

CORDIS - Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft [Europäische Union]
Beschreibung"CORDIS, der ‘Community Research & Development Information Service” (Informationsdienst für Forschung und Entwicklung der Gemeinschaft) ist ein der europäischen Tätigkeit in den Bereichen Forschung und technologische Entwicklung (F&E) sowie Innovation gewidmeter Informationsdienst. Seit seiner Einrichtung im Jahre 1990 ist CORDIS ein Angelpunkt für die europäische Welt der Forschung und Innovation. Mit CORDIS soll dem europäischen Bürger ein kompletter, vielseitiger und leicht zugänglicher Dienst angeboten werden. Die wichtigsten Zielsetzungen von CORDIS sind: - die Teilnahme an den gemeinschaftlichen Forschungs- und Innovationstätigkeiten zu erleichtern. - die Auswertung der Forschungsergebnisse zu verbessern und dabei das Augenmerk auf die für die Wettbewerbsfähigkeit Europas wesentlichen Sektoren zu lenken. - die Verbreitung von Wissen zu fördern und somit die Leistungsfähigkeit der Unternehmen in Bezug auf ihr Innovationspotenzial und ihre Brückenfunktion zwischen neuen Technologien und Gesellschaft zu stärken. CORDIS eröffnet den Zugang zu einer Vielfalt von Daten über Tätigkeit und Infrastruktur der europäischen Forschung und Entwicklung. Das Datenmaterial stammt direkt aus der europäischen Forschung oder von den Journalisten des Dienstes. CORDIS umfasst heute: · über 250 000 in den Datenbanken gespeicherte Dokumente, · über 150 000 auf 240 Online-Dienste verteilte Webseiten, · etwa 50 000 Dokumente, die heruntergeladen werden können. Die Websites und Daten werden täglich aktualisiert."
URLhttp://cordis.europa.eu/de/home.html
Veröffentlicht durchAmt für Veröffentlichungen der Europäischen Union <http://publications.europa.eu/index_de.htm>
LandDeutschland
SpracheDeutsch
Überprüft28.09.2007
 Zusatzinformationen
Zugangfree
Beschränkungkeine
DatenquelleClio-online
Unique Identifierhttp://www.clio-online.de/web=24834


 


 
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.