Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Dissertationen
 Ergebnisse 11 bis 20 von 320   (00.4524008 sec.)
    


...Magisterarbeit von Frank Hirsch (2004): "Im Zusammenhang mit dem allgemeinen gesellschaftlichen Wandel im späten 18. Jahrhundert rückte der Adel ins Blickfeld der aufklärerischen Kritik. Als Exponent einer alten, vorübergehenden Welt wurden sein Fundament und seine Legitimation durch die Aufklärung zutiefst erschüttert. Geburtsprinzip, Vererbung von Privilegien, überhaupt der bevorzugte Zugang zu Ämtern und Würden u.a. prallten auf die neuen Vorstellungen von Leistung, Verdienst oder auch sozialer ...
...Dissertation von Kurt Rau (2003): "Frühneuzeitliche Kinderhexenprozesse sind im 17. und 18. Jahrhundert in Europa und Neu-England (Nordamerika) als Strafverfahren sui generis durchgeführt worden, so auch in der damaligen Reichsstadt Augsburg. Diese Abhandlung soll aufzeigen, in welchem Ausmaß ›Kinderhexen‹ in der einst wegen ihrer Finanz- und Wirtschaftskraft berühmten Stadt in Gerichtsverfahren wegen Hexerei verwickelt waren. Dabei wird ein Überblick über die regionalen und zeitlichen Aspekte der...
...Dissertation von Daniel Mohr (2002): "Thema dieser Dissertation ist die Entwicklung des Gewerberechts im Königreich Hannover sowie deren öffentliche Wahrnehmung. [...] Anhand von Gesetzestexten, Gesetzentwürfen und anderen einschlägigen Quellen zeigt die Darstellung, wie von 1813 bis 1819 die alte, von den französischen Besatzern einige Jahre zuvor beseitigte, Zunftverfassung nahezu vollständig restauriert wurde; wie verschiedenen Regierungen diese in den folgenden Jahrzehnten an einigen Stellen liber...
...Dissertation von Katharina Hoffmann (1999). "Die Untersuchung rekonstruiert im ersten Teil aus einer lokalhistorischen Perspektive die Umsetzung der reichsweiten Verordnungen zur Praxis der Zwangsarbeit und die vielschichtigen Alltagswirklichkeiten von AusländerInnen in der Gauhauptstadt Oldenburg sowie Einzelschicksale. Seit dem Frühjahr 1940 wurden ausländische Arbeitskräfte in größerer Zahl in Betrieben und bei kommunalen Arbeitsvorhaben eingesetzt, sie blieben aber bis Kriegsende eine überschauba...
...Dissertation von Holger Rescher (2001): "Die Stadt Düsseldorf besitzt ein historisches Erbe, das seinerzeit Maßstäbe gesetzt hat. Daraus resultiert die Verpflichtung, sich dieser Substanz intensiv anzunehmen und ihre Erhaltung und Pflege sicherzustellen. Die strengen, zum Teil "schmucklosen" Bauten der Zeit sind in wachsender Unkenntnis ihrer geschichtlichen Bedeutung verstärkt unbedachten Veränderungen oder Abbruchwünschen ausgesetzt, leider in vielen Fällen erfolgreich. Die Vielzahl der Bauten ist ...
...Dissertation von Markus Marquart (2002): "Erstmals seit der Gründung der Aschaffenburger Museumssammlungen 1854 stellt diese Arbeit die vorgeschichtlichen Funde in einem Katalog zusammen. Anhand der archäologischen Funde aus dem gesamten bayerischen Untermaingebiet entsteht dabei der Versuch, die Geschichte der Besiedelung dieser Landschaft mit Anteilen an verschiedenen ausgeprägten Naturräumen von der Steinzeit bis in die Eisenzeit nachzuzeichnen."...
...Dissertation von Uwe Prell (2004):"Die Studie Berlin - Bühne des Wandels ist ein Bericht. Basierend auf Clifford Geerts Ansatz der "Dichten Beschreibung" und Karl Poppers Ansatz von der "Offenen Gesellschaft" modernisiert sie die Form des klassischen Reiseberichts und wendet ihn auf die deutsche Hauptstadt Berlin an. Ziel ist die ganzheitliche Betrachtung einer Stadt von ihrer Gründung bis zur Gegenwart. Es geht darum, die verschiedenen Bereiche - Naturraum, Stadtraum (Architektur und Stadtplanung), Bevö...
...Dissertation von Axel Schumann (2001): "[...] Für die Zeitungen läßt sich festhalten, daß sie über Jahre in erstaunlicher Breite über alle Haupt- und Nebenumstände der Revolution berichteten, alle wichtigen Revolutionsdokumente wie die Menschenrechtserklärung und die Revolutionsverfassungen mitteilten und auch die radikalsten Meinungsäußerungen französischer Revolutionäre ohne erkennbare Zurückhaltung wiedergaben – von einer gerade den Berliner Zeitungen oftmals unterstellten völlig unpoliti...
...Dissertation von Franz Gschwind (1977)über "Bevölkerungsentwicklung und Wirtschaftsstruktur der Landschaft Basel im 18.Jahrhundert: ein historisch-demographischer Beitrag zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte mit besonderer Berücksichtigung der langfristigen Bevölkerungsentwicklung von Stadt (seit 1100) und Landschaft (seit 1500)" aus dem Jahre 1977....
Seite First PagePrevious Page  Next PageLast Page von 32


Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.